Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
Internationales-500
19. August 2019

Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung fordert Freilassung von Frauenrechtsaktivistinnen im Iran

Bärbel Kofler: "Ich bin bestürzt über die Verurteilung der drei Frauenrechtsaktivistinnen Mojgan Keshavarz, Yasaman Aryani und Monireh Arabshahi in Iran zu langen Haftstrafen."

Ende Juli wurden im Iran die Frauenrechtlerinnen Mojgan Keshavarz, Yasaman Aryani und deren Mutter Monireh Arabshahi aufgrund ihres Einsatzes gegen den Schleierzwang zu langen Haftstrafen verurteilt. Dazu erklärte die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, an 12. August u.a.:

logo-hr-kofler-150

„Ich bin bestürzt über die Verurteilung der drei Frauenrechtsaktivistinnen Mojgan Keshavarz, Yasaman Aryani und Monireh Arabshahi in Iran zu langen Haftstrafen.

Sie haben sich friedlich und mit großem Engagement für die Rechte der Frauen im Iran eingesetzt. Sie haben gegen die Kopftuchpflicht protestiert und Blumen verteilt!

Ich fordere ihre sofortige Freilassung und die aller anderen festgehaltenen Frauenrechtsaktivistinnen und appelliere an die iranische Regierung, die von ihr eingegangenen menschen- und bürgerrechtlichen Verpflichtungen einzuhalten.

Hintergrund:

Am 31.07.2019 wurden in Iran die Menschenrechtsaktivistinnen Mojgan Keshavarz, Yasaman Aryani und deren Mutter Monireh Arabshahi aufgrund ihres Engagements gegen die Kopftuchpflicht zu langen Haftstrafen verurteilt.

Sie waren im April 2019 verhaftet worden, weil sie am internationalen Frauentag ein Video ins Internet gestellt haben, das die Aktivistinnen zeigt, wie sie in Teheran ohne Kopftuch durch einen U-Bahn-Waggon gehen und Blumen an Frauen verteilen.

Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen wurden alle drei Frauen zu 16 Jahren Haft wegen „Versammlung zum Verstoß gegen die nationale Sicherheit“, „Propaganda gegen den Staat“ und „Anstiftung und Begünstigung von Verdorbenheit und  Prostitution“ verurteilt. Mojgan Keshavarz wurde außerdem zu sieben Jahren Haft wegen Blasphemie verurteilt. Die Rechtsanwälte der drei Frauen waren bei der Gerichtsverhandlung nicht zugelassen.“

mehr Informationen
mehr zur Verurteilung der drei Frauenrechtlerinnen



Protest-Reporter-ohne-Grenzen-190 Islamistische Diktatur im Iran: 40 Jahre brutale Unterdrückung und Lügen weiterlesen

Menschenrechte 80 Menschenrechts-beauftragte der Bundesregierung fordert Freilassung von Frauenrechts-aktivistinnen im Iran weiterlesen

UNEP-80 UN-Umwelt-organisation besorgt über Verfolgung von Umweltschützern im Iran weiterlesen

un-80-2 Menschenrechts-experten der UNO verurteilen Verfolgung von Frauenrechtlerin-nen im Iran weiterlesen

eu-80 Wegen schwerer Menschenrechts-verletzungen: EU verlängert Sanktionen gegen Teheraner Regime weiterlesen

un-80 UN-Experten: Im Iran drohen weitere Hinrichtungen von Minderjährigen weiterlesen

un-hr-80 Gesundheits-zustand von politischen Gefangenen im Iran ist lebensbedrohlich weiterlesen

EU-parl-80 EU-Parlament fordert sofortige Freilassung von Frauenrecht-lerinnen und Menschenrechts-verteidigern im Iran weiterlesen

EI-80 Lehrer-Gewerk-schaftsbund fordert Freilassung von inhaftierten Lehrern im Iran weiterlesen

wma-80 Weltärztebund fordert sofortige Freilassung des iranischen Medininers Ahmadreza Djalali weiterlesen


Sprungmarken