Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
Internationales-500

Internationales

Menschenrechtsaktivisten im Iran und weltweit leisten intensive Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit, um die Weltgemeinschaft über die Menschenrechtsverletzungen im Iran und die Notlagen iranischer Asylsuchender zu informieren. Durch unablässige Bemühungen - darunter Informationsveranstaltungen, Pressearbeit, Vorsprachen, Briefe, Petitionen und Hilfsappelle - wurde erreicht, dass Menschenrechtsbeauftragte von Regierungen, Parlamenten und internationalen Organisationen diese Themen als dringlich behandeln. Der internationale Druck auf das Regime im Iran in Bezug auf die Menschenrechtslage hält an und ist für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen und die notleidenden Asylsuchenden überlebenswichtig.

Die weltweite Kampagne zum Stopp aller Hinrichtungen im Iran zeigt Wirkung: Die Europäische Union, der Europarat und das Europäische Parlament haben wiederholt, konkret und öffentlich gegen bevorstehende Hinrichtungen im Iran Stellung bezogen und damit zur Aufhebung von Todesurteilen und zur Rettung von Gefangenen beigetragen.

Nur durch konsequenten internationalen Druck wird dem Regime im Iran die freie Hand bei der Ausübung der Repression genommen. Die internationale Staatengemeinschaft und die UNO müssen über die bisher erfolgten Schritte hinaus weitere und wirksamere Maßnahmen ergreifen, um das Regime im Iran durch politische und wirtschaftliche Sanktionen zu zwingen, sich an die Menschenrechte und das Völkerrecht zu halten.

Internationale Menschenrechtsdokumentation

Hier Beispiele internationaler Stellungnahmen und Maßnahmen zur Verbesserung der Menschenrechtslage im Iran und zum Schutz iranischer Asylsuchender:

01. Juni 2016

UN-Experten verurteilen Verfolgung von Menschenrechtsverteidigern im Iran

"Die zielgerichtete Kampagne, die von den iranischen Sicherheitskräften und der Justiz gegen Narges Mohammadi initiiert wurde, ist typisch für die umfassende Verfolgung, der Menschenrechtsverteidiger, Journalisten und Aktivisten der Zivilgesellschaft alleine deswegen ausgesetzt sind, weil sie ihre Arbeit tun.”
Weiterlesen ..

14. Mai 2016

Parlamentarier: EU muss die zunehmende Unterdrückung im Iran verurteilen

"Die zunehmende Zahl an Hinrichtungen und Menschenrechtsverletzungen zeigt, dass die jüngsten Besuche führender europäischer Politiker im Iran, bei denen keine öffentlichen Verurteilungen der Menschenrechtsverstöße erfolgt sind, vom Mullah-Regime ausgenutzt werden, um sein brutales und inakzeptables Vorgehen im In- und Ausland zu legitimieren."
Weiterlesen ..

08. Mai 2016

Britische Regierung: Menschenrechtslage im Iran weiter besorgniserregend

Menschenrechtsbericht des britischen Außenministeriums: "Die hohe Zahl der Hinrichtungen ist besonders beunruhigend. Der UN-Sonderberichterstatter für die Menschenrechte im Iran ist der Ansicht, dass im Jahr 2015 zwischen 966 und 1025 Menschen im Iran hingerichtet wurden, eine wesentliche Erhöhung gegenüber 2014 und die höchste Zahl seit einem Jahrzehnt".
Weiterlesen ..

20. April 2016

EU-Parlamentarier fordern öffentliches Eintreten für den Schutz der Menschenrechte im Iran

"Wenn unsere verbesserten Beziehungen mit dem Iran nicht mit bestimmten Bedingungen für die Verbesserung der Menschenrechte verknüpft werden, stärken wir nur das Regime und machen uns so zu Komplizen der Repression."
Weiterlesen ..

14. April 2016

EU: Schwere Menschenrechtsverletzungen im Iran halten an

Das Teheraner Regime verstößt weiterhin gegen die Menschenrechte: Die EU hat entsprechende Sanktionen nun zum fünften Mal verlängert.
Weiterlesen ..

26. März 2016

UNO besorgt über anhaltende Menschenrechtsverletzungen im Iran

Der UN-Menschenrechtsrat hat das Mandat des UN-Sonderberichterstatters für die Menschenrechtslage im Iran verlängert. Damit gilt der Iran weiter als Land, wo die Menschenrechtslage besonders verheerend ist und ständiger internationaler Überwachung bedarf.
Weiterlesen ..

23. März 2016

UN-Bericht prangert massive Verletzungen der Menschenrechte im Iran an

Die Zahl der Hinrichtungen im Iran erreichte laut einer UN-Untersuchung im Jahre 2015 den höchsten Stand seit 20 Jahren.
Weiterlesen ..

17. Februar 2016

UNO: Massive Verletzung von Kinderrechten im Iran

Der UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes beklagt zahlreiche Verstöße gegen die UN-Kinderrechtskonvention unter dem Teheraner Regime, darunter die Hinrichtung von Minderjährigen, grausame Körperstrafen und erzwungene Frühehen.
Weiterlesen ..

23. Januar 2016

Iran: Hinrichtungen von Minderjährigen stoppen!

Ahmed Shaheed, Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für die Menschenrechtssituation im Iran, forderte das Regime im Iran auf, durchgreifende und umgehende Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass ab dem heutigen Tage kein Minderjähriger im Iran mehr hingerichtet wird.
Weiterlesen ..

16. Januar 2016

Weltverfolgungsindex 2016: Christenverfolgung im Iran hält an

Christliches Hilfswerk Open Doors: Das Teheraner Regime gehört weiter zu den 10 schlimmsten Christenverfolgern der Welt.
Weiterlesen ..

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

Seite « 9 10 11 12 13 14 15 16 »


Spendenaufruf-80 Iran: Menschenrechte verteidigen! Politische Gefan-gene freilassen! zum Spendenaufruf

bachelet-80 UN-Menschen-rechtskommissarin verurteilt Hinrichtungen im Iran als illegal und unverzeihlich weiterlesen

un-80 Menschenrechts-experten der UNO fordern Freilassung der politischen Gefangenen im Iran weiterlesen

un-80-2 Menschenrechts-experten verurteilen heimliche Hinrichtung eines politischen Gefangenen im Iran weiterlesen

Menschenrechte 80 Menschenrechts-beauftragte der Bundesregierung kritisiert Repressalien gegen iranischen Filmemacher weiterlesen

rehman-80 Menschenrechtsrat verlängert Mandat des UN-Sonder-berichterstatters für die Menschen-rechtslage im Iran weiterlesen

colville-80 UNO-Menschenrechts-kommissariat: 19-jähriger Gefangener im Iran zu Tode gefoltert weiterlesen

EI-80 Bildungs-internationale fordert Freilassung von unrechtmäßig inhaftierten Lehrern im Iran weiterlesen

Rangliste-Pressefreiheit-80 Der Iran gehört zu den repressivsten Ländern weltweit weiterlesen

EU-parl-80 EU-Parlament verurteilt brutale Niederschlagung der jüngsten Proteste im Iran weiterlesen


Sprungmarken