Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
Protest-500-3
Bürgerproteste im Iran

Regime-Gewalt gegen friedliche Demonstranten

Videos und Augenzeugenberichte bestätigen, dass Regime-Truppen im Iran mit äußerst brutaler Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen sind. Menschenrechtsgruppen sprechen von über 1000 Toten.

Video aus Ahwaz (Südwest-Iran)

Video aus Shiraz (Südiran)

Grausame Unterdrückung: Informationen über Todesopfer

Dringender Spendenaufruf

Menschenrechtsbewegung im Iran stärken! Repression stoppen! Gefangene freilassen!

Die Verfolgung von Frauenrechtlerinnen, Menschenrechtsverteidigern und Regimekritikern im Iran nimmt zu. Sie brauchen internationalen Schutz. Weltweiter Einsatz und starker öffentlicher Druck sind notwendig, um die Unterdrückung im Iran zu stoppen.

mehr Informationen

Aktuelles
13. Dezember 2019

Mahnwachen in Europa: Unterdrückung im Iran stoppen! Gefangene freilassen!

Exiliraner und Menschenrechtler machen auf die grausame Unterdrückung der Bürgerproteste im Iran aufmerksam. Sie fordern, dass der UN-Sicherheitsrat die absichtliche Tötung von friedlichen Demonstranten verurteilt und das Teheraner Regime dafür zur Rechenschaft zu zieht.

11. Dezember 2019

EU verurteilt gewaltsame Unterdrückung der Bürgerproteste im Iran

Josep Borrell Fontelles, Außenbeauftragter der EU: "Für die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten ist die weit verbreitete und unverhältnismäßige Anwendung von Gewalt gegen gewaltlose Demonstranten inakzeptabel."

10. Dezember 2019

Menschenrechtskommissarin der UNO wirft dem Teheraner Regime gezielte Tötung von Demonstranten vor

Verheerende Bilanz am Internationalen Tag der Menschenrechte: Mit der blutigen Niederschlagung der Bürgerproteste im November hat die Teheraner Diktatur die Menschenrechte erneut mit Füßen getreten und ihre ganze Menschenverachtung demonstriert.

09. Dezember 2019

Iran: Studenten protestieren gegen die Unterdrückung

Studierende an verschiedenen iranischen Universitäten fordern, dass die Verantwortlichen für die Tötung von Demonstranten während der Bürgerproteste im November zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Sie fordern auch die Freilassung aller verhafteten Demonstranten und der anderen politischen Gefangenen.

06. Dezember 2019

Internationale Proteste gegen die grausame Unterdrückung im Iran

Amnesty International: "Die alarmierende Anzahl der Todesopfer ist ein weiterer Beweis für einen entsetzlichen Amoklauf der iranischen Sicherheitskräfte und zeugt von einer schamlosen Missachtung menschlichen Lebens".


Weitere Meldungen ..



Spendenaufruf-80 Iran: Menschenrechte verteidigen! Hinrichtungen stoppen! zum Spendenaufruf

301119-berlin-190-2 Menschenrechtler und Exiliraner fordern das Ende der Repression im Iran weiterlesen

Bachelet-80 Menschenrechts-kommissarin der UNO wirft dem Teheraner Regime gezielte Tötung von Demonstranten vor weiterlesen

eu-80 EU verurteilt gewaltsame Unterdrückung der Bürgerproteste im Iran weiterlesen

Nikta-Esfandani-80 Regime-Gewalt gegen Bürgerproteste: Kinder und Jugendliche unter den Todesopfern weiterlesen

Iran-Todesopfer-190 Regime-Gewalt gegen friedliche Demonstranten: Informationen über Todesopfer weiterlesen

Iran-Todesopfer-190-2 Grausame Repression: Informationen über getötete und verhaftete Frauen weiterlesen


Sprungmarken