Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
300618-Paris-500-2
Minderheiten schützen!

Zunehmende Verfolgung und Bestrafung von Christen im Iran

Das Teheraner Regime verschärft die Unterdrückung der religiösen Minderheiten. Die Verfolgungskampagne richtet sich besonders gegen Christen muslimischer Herkunft. Sie werden allein wegen ihres Glaubens bestraft und inhaftiert.

mehr Informationen

Pastor Youcef Nadarkhani ins Evin-Gefängnis verschleppt

Menschenrechte verteidigen!

Iran: Erneut massive Bürgerproteste gegen die Diktatur

Regime-Truppen gehen mit brutaler Gewalt und Massenverhaftungen gegen die Demonstranten vor. Menschenrechtler rufen die Weltgemeinschaft auf, sich dafür einzusetzen, dass alle verhafteten Demonstranten im Iran freigelassen werden.  mehr Informationen

Amnesty International fordert Freilassung aller friedlichen Demonstranten im Iran

Aktuelles
18. August 2018

Iran: Weitere Christen Opfer von Verfolgungen und Bestrafungen

Das Teheraner Regime verschärft - unter Missachtung seiner völkerrechtlichen Verpflichtungen - die Unterdrückung der religiösen Minderheiten. Menschenrechtler fordern die sofortige Freilassung aller Gefangenen, die allein deshalb in Haft sind, weil sie von ihrem Menschenrecht auf Religionsfreiheit Gebrauch gemacht haben.

16. August 2018

Gewalt gegen Demonstranten im Iran stoppen!

Martin Patzelt, Mitglied im Menschenrechtsausschuss des Deutschen Bundestages, verurteilt die Gewaltanwendung durch das Regime gegen Demonstranten im Iran und fordert die Freilassung aller Personen, die wegen ihrer Teilnahme an den landesweiten Protesten verhaftet wurden.

15. August 2018

Amnesty International fordert Freilassung aller friedlichen Demonstranten im Iran

In der Stadt Karaj unweit von Teheran wurde der 26-jährige Reza Outadi am 3. August während eines Demonstrationszuges erschossen. Menschenrechtsorganisationen machen die Regime-Milizen für den Tod des Demonstranten verantwortlich.

12. August 2018

Willkürliche Gefangenschaft: Repressalien des Teheraner Regimes gegen Umweltschützer

Eine vom Geheimdienst der Revolutionsgarde ausgehende Verhaftungswelle hat im Iran seit Januar 2018 zur Festnahme von mindestens 50 Umweltschützern geführt.

09. August 2018

Iran: Verfolgung von regimekritischen Lehrern nimmt zu

Mit willkürlichen Inhaftierungen und Bestrafungen versucht das Teheraner Regime, den Einsatz von Lehrern für Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit zu verhindern.


Weitere Meldungen ..



Spendenaufruf-80 Iran: Menschenrechte verteidigen! Hinrichtungen stoppen! zum Spendenaufruf

300618-Paris-190-7 Paris: Für Demokratie und Men-schenrechte im Iran weiterlesen

habibi-80 Verfolgung von regimekritischen Lehrern nimmt zu weiterlesen

sotoudeh-80-3 Internationale Juristenvereini-gung fordert Freilassung der Menschenrechts-anwältin Nasrin Sotoudeh weiterlesen

Iran-Protest-80-2 Verfolgung von regimekritischen Studenten nach Bürgerprotesten weiterlesen


Sprungmarken