Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
200318-Berlin-500

Spendenaufruf: LEBEN RETTEN

Hilfe für Opfer von Menschenrechtsverletzungen im Iran

Menschenrechtsverteidiger schützen! Gefangene freilassen!

Gewalt gegen Demonstranten und Massenverhaftungen stoppen!

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

seit Ende 2017 protestieren im Iran immer mehr Menschen mit großem Mut gegen die islamistische Diktatur. Mit friedlichen Protestkundgebungen fordern sie soziale Gerechtigkeit, Freiheit und Menschenrechte.

Das Teheraner Regime reagiert mit Gewalt und Unterdrückung auf die Bürgerproteste. In den letzten Monaten wurden zahlreiche Demonstranten von Regimetruppen erschossen oder zu Tode geprügelt. Hunderte Menschen wurden verletzt. Mit willkürlichen Massenverhaftungen im ganzen Land versucht das Regime, weitere Proteste zu verhindern. Berichte sprechen von tausenden Verhaftungen seit Ende 2017. Mehrere Demonstranten starben nach Folterungen in der Haft.

Gleichzeitig verschärft das Regime die Verfolgung von Menschenrechtsverteidigern, verschlimmert die Haftbedingungen der politischen Gefangenen und droht mit Hinrichtungen. Durch Internet-Sperrungen und andere Zensurmaßnahmen sollen sowohl die zunehmenden Proteste als auch die brutale Unterdrückung verschleiert werden.

Iran-400-2

Internationale Kampagne: Menschen in Gefahr retten!

Im Iran werden Menschen verhaftet, gefoltert und getötet, weil sie mit friedlichen Protesten Freiheit und Menschenrechte einfordern. Die Opfer von Gewalt und Unterdrückung brauchen unsere Hilfe. Wir setzen uns mit einer großen internationalen Hilfskampagne dafür ein, dass alle verhafteten Demonstranten, Regimekritiker und Menschenrechtsverteidiger im Iran sofort freigelassen werden.

Öffentlicher Druck ist das wirksamste Mittel, um Menschen in Gefahr zu retten. Nur massiver internationaler Druck auf das Teheraner Regime kann bewirken, dass die Gewalt gegen Demonstranten und Gefangene aufhört.

Durch internationale Aufmerksamkeit und Unterstützung können wir Freilassungen erreichen, drohende Hinrichtungen verhindern und das Leben von Gefangenen retten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Für unsere Menschenrechtsarbeit bitten wir dringend um Spenden.
Bitte unterstützen Sie unsere Hilfsaktion LEBEN RETTEN.
Jeder Betrag ist wichtig! Ihre Spende rettet Leben.

Mit Dank für Ihre Mithilfe und besten Grüßen!
Pari Rahmani
und das Hilfsprojekte-Team
Menschenrechtsverein für Migranten e.V.

Hier können Sie bequem und sicher online spenden.

Spendenkonto:

IBAN: DE07391629801631059011
BIC: GENODED1WUR
VR-Bank eG

Spenden sind steuerlich absetzbar.

Wir sind allen, die unsere Menschenrechtsarbeit unterstützen, herzlich dankbar!



200318-Berlin-80 Menschenrechte im Iran verteidigen! Politische Gefangene freilassen! weiterlesen

habibi-80 Unrechtmäßig inhaftierter Lehrer im Iran freigelassen weiterlesen

sotoudeh-80-2 Iran: Prominente Menschenrechts-anwältin Nasrin Sotoudeh erneut in Haft weiterlesen

Abdi-80 Teheran: Inhaftierter Lehrer protestiert mit Hungerstreik gegen Unterdrückung weiterlesen

babai-80 Repression im Iran: Frauenrechtlerin zu Haftstrafe verurteilt weiterlesen

Moramezi-80 Gefangener nach 12 Monaten Isolationshaft zu Tode gefoltert weiterlesen

0418-Kazerun-80 Iran: Erneute Regime-Gewalt gegen friedliche Bürgerproteste weiterlesen

hosseinzadeh-80 Iran: Repressalien gegen regimekritische Studenten und Lehrer weiterlesen


Sprungmarken