Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
Menschenrechtsarbeit-500

Menschenrechtsarbeit

  • Öffentlichkeitsarbeit über Menschenrechtsverletzungen im Iran
  • Aufklärungsarbeit über die Notlage von iranischen Migranten, die Opfer von Menschenrechtsverletzungen, Zwangsvertreibung und Gewalt werden
  • Kundgebungen, Vortragsveranstaltungen, Konferenzen
  • Ausstellungen und Filmvorführungen
  • Menschenrechtsarbeit in Kirchen
  • Mahnwachen und Informationsstände
  • Internet-Petitionen
  • Unterschriftenaktionen
  • Appellaktionen und persönliche Vorsprachen bei Menschenrechtsbeauftragten von Regierungen, Parlamenten und internationalen Organisationen
  • Medienarbeit

Initiativen und Aktivitäten:

11. Juli 2016

Iran-Großveranstaltung in Paris: Für Demokratie, Menschenrechte und Flüchtlingsschutz (Bilder)

Schutz und Hilfe für Flüchtlinge durchsetzen! Menschenrechte verteidigen! NEIN zur Todesstrafe! Hinrichtungen stoppen! Minderheiten schützen! Für Frauenrechte eintreten! NEIN zum islamistischen Extremismus und Terror!
Weiterlesen ..

19. Juni 2016

270 EU-Parlamentarier verurteilen Menschenrechtsverletzungen im Iran

Aufruf an die EU: Beziehungen zum Iran müssen von "eindeutigen Fortschritten bei den Menschenrechten und einem Stopp der Hinrichtungen" abhängig gemacht werden!
Weiterlesen ..

06. März 2016

Großveranstaltung in Paris: Frauensolidarität gegen Extremismus, Terror und Gewalt

Weltfrauentag 2016: Gemeinsam für Menschenrechte, Gleichberechtigung und Demokratie - Solidarität mit den Frauen im Iran - Aufruf zum Schutz der iranischen Asylsuchenden in Camp Liberty (Irak)
Weiterlesen ..

05. Februar 2016

Menschenrechtskundgebung in Paris: Wortbeiträge und Stellungnahmen

Martin Patzelt: "Durch unsere Verfassungen sind wir auf die Menschenrechte verpflichtet, und diese Verantwortung kann weder vor Nationalgrenzen noch etwa vor den Außengrenzen der Europäischen Union Halt machen. Sie ist universell, und so ist sie bekanntlich in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte kodifiziert. Die Menschenrechte müssen als Politikum oberster Priorität anerkannt werden."
Weiterlesen ..

29. Januar 2016

Paris: Großdemonstration für Menschenrechte im Iran und Flüchtlingsschutz

Ein deutliches Zeichen für die Menschenrechte: Schluss mit Diktatur und Unterdrückung im Iran! NEIN zur Todesstrafe! Schuss mit den Hinrichtungen und Menschenrechtsverletzungen! Nein zum islamischen Extremismus! JA zum Schutz von Minderheiten und Flüchtlingen!
Weiterlesen ..

15. Januar 2016

Nein zur Todesstrafe! Mahnwachen gegen Hinrichtungen im Iran

Angesichts des bevorstehenden Frankreich-Besuchs des iranischen Regime-Präsidenten Rohani rufen Exiliraner und Menschenrechtler in Paris zu Protesten gegen die Menschenrechtsverletzungen im Iran auf.
Weiterlesen ..

12. Oktober 2015

Konferenz in Paris: Hinrichtungen im Iran stoppen! Nein zur Todesstrafe!

Die Konferenz forderte den sofortigen Stopp der Hinrichtungen und die Abschaffung der Todesstrafe im Iran. Exiliraner riefen dazu auf, die Verantwortlichen für die Massenhinrichtungen im Iran nach internationalem Recht strafrechtlich zu verfolgen. Das Teheraner Regime bricht mit seiner Hinrichtungs- und Folterpraxis systematisch sämtliche von Iran unterzeichneten weltweit gültigen Menschenrechtsabkommen.
Weiterlesen ..

02. Oktober 2015

New York: Tausende demonstrieren für Demokratie im Iran

Protest von Exiliranern und Menschenrechtlern vor dem UN-Hauptquartier: Nein zu Rouhani! Diktatur, Hinrichtungen und Menschenrechtsverletzungen im Iran stoppen!
Weiterlesen ..

01. Oktober 2015

Konferenz in Genf: Hinrichtungen im Iran stoppen! Asylsuchende im Irak schützen!

Iran-Experten, Menschenrechtler und Parlamentarier appellierten an die Mitgliedsstaaten des in Genf tagenden UN- Menschenrechtsrats, Druck auf das Teheraner Regime auszuüben, um Hinrichtungen und andere eklatante Menschenrechtsverstöße im Iran zu stoppen.
Weiterlesen ..

24. September 2015

London: Parlamentarier fordern Schutz und Hilfe für iranische Asylsuchende im Irak

Sorge über zunehmende Menschenrechtsverletzungen im Iran: Die Abgeordneten riefen die britische Regierung, die USA und die EU auf, die Menschenrechte zur Grundlage einer entschlossenen Haltung gegenüber Teheran zu machen. Auf das Teheraner Regime müsse Druck ausgeübt werden, um ein Ende der Hinrichtungen und der Menschenrechtsverstöße sowie die Freilassung der politischen Gefangenen im Iran zu erreichen.
Weiterlesen ..

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

Seite « 1 2 3 4 5 6 7 8 »


Spendenaufruf-80 Iran: Menschenrechte verteidigen! Hinrichtungen stoppen! zum Spendenaufruf

300618-Paris-190-7 Paris: Für Demokratie und Men-schenrechte im Iran weiterlesen

250818-80 Internationale Veranstaltungen zur Lage im Iran: Menschenrechte verteidigen! weiterlesen

soltani-80-2 Im Iran wurde die Freilassung des Rechtsanwalts Abdolfattah Soltani erreicht     weiterlesen

khandan-80 Nach weltweiten Protesten: Menschenrechtler Reza Khandan im Iran freigelassen weiterlesen

un-80 UN-Experten: Verteidiger von Frauenrechten im Iran freilassen! weiterlesen

EU-parl-80 EU-Parlament fordert Freilassung der iranischen Menschenrechts-anwältin Nasrin Sotudeh weiterlesen

EI-80 Lehrer-Gewerk-schaftsbund fordert Freilassung von inhaftierten Lehrern im Iran weiterlesen

Ahmadreza-Djalali-80 121 Nobelpreis-träger fordern Freiheit für im Iran zum Tode verurteilten Mediziner weiterlesen

rog-protest-80 Reporter ohne Grenzen: Verfolgung von Journalisten im Iran stoppen! weiterlesen


Sprungmarken