Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
Nein-zur-Todesstrafe-500
03. Oktober 2022

Teheran: Massive Regime-Gewalt gegen Studierende und Professoren

Regime-Truppen haben den Campus der renommierten Sharif-Universität in Teheran abgeriegelt und Studenten und Professoren brutal angegriffen und verhaftet.

021022-sharif-uni-400

02.10.2022 – Friedliche Kundgebung auf dem Campus der Teheraner Sharif-Universität vor dem Angriff durch Unterdrückungstruppen des Regimes.

Am Abend des 2. Oktober haben Regime-Truppen in Teheran eine friedliche Protestkundgebung von Studierenden unter Einsatz von massiver Gewalt aufgelöst. Sie riegelten den Campus der renommierten Sharif-Universität ab und verfolgten flüchtende Studenten und Professoren auf dem Campus und in einer Tiefgarage der Universität mit Motorrädern. Wer diesen Hetzjagden nicht entkommen konnte, wurde verprügelt und verhaftet. Auch mehrere Professoren der Universität wurden von den Regime-Gardisten mit Schlagstöcken angegriffen.

1022-sharif-400-3

02.10.2022 - Massiver Einsatz von Regime-Truppen zur Abriegelung der Sharif-Universität

Mehrere Stunden lang blieb der Campus abgeriegelt, während immer wieder Schüsse fielen und Tränengas eingesetzt wurde. Tausendfach in den sozialen Medien geteilte Videos zeigten eine starke Präsenz von bewaffneten Truppen. Familienangehörige versammelten sich vor den verschossenen Eingängen der Universität und forderten die Freilassung der dort Eingeschlossenen und Verhafteten. Dutzende Autofahrer haben die Straßen rund um den Campus blockiert, um die Regime-Truppen aufzuhalten. Der Unterricht in der Sharif-Universität wurde bis auf weiteres eingestellt.

1022-sharif-400

02.10.2022 - Familienangehörige versammeln sich vor den verschossenen Eingängen der Sharif-Universität und fordern die Freilassung der dort Eingeschlossenen und Verhafteten.

1022-sharif-380

Video: 02.10.2022 - In einer Tiefgarage der Sharif-Universität versuchen Studenten, vor Regime-Gardisten auf Motorrädern zu fliehen.

Video: 02.10.2022 - Regime-Truppen auf Motorrädern vor der Scharif-Universität schießen auf eine Studentin, während sie die Festnahme von Kommilitonen filmt.

Video: 02.10.2022 – Schüsse sind zu hören, während Regime-Gardisten auf dem abgeriegelten Campus der Universität Studenten und Professoren verfolgen.

Menschenrechtler haben die internationale Staatengemeinschaft dringend aufgefordert, die andauernde Gewalt gegen friedliche Bürgerproteste im Iran nachdrücklich zu verurteilen und wirksam zu handeln, damit die Verhafteten, die in Foltergefängnisse verschleppt wurden, freigelassen werden. Amnesty International hatte schon am 30.09.2022 davor gewarnt, dass das Regime seine gesamte Repressionsmaschinerie mobilisiert, um die Proteste im ganzen Land  rücksichtslos zu unterdrücken.

mehr zu den Bürgerprotesten im Iran



23. Juni 2024

Erfolgreiche Kampagne gegen Hinrichtungen im Iran: Todesurteil gegen regimekritischen Liedermacher Toomaj Salehi aufgehoben

NEIN zur Todesstrafe! Die internationale Solidaritätskampagne für den iranischen Liedermacher und Rapper Toomaj Salehi zeigt Wirkung: Das Teheraner Regime musste dem öffentlichen Druck nachgeben und das gegen ihn gefällte Todesurteil aufheben. Menschenrechtler setzen sich weiter für die Freilassung von Toomaj Salehi und aller anderen Gefangenen ein, die wegen ihrer Teilnahme an den Freiheitsprotesten im Iran in Haft sind.

17. Juni 2024

Iran: Unterdrückung der Christen nimmt zu

Das Teheraner Regime verschärft die Verfolgung der christlichen Minderheit. Die Unterdrückung richtet sich besonders gegen ehemalige Muslime, die den christlichen Glauben angenommen haben. Allein wegen ihres Glaubens sind sie willkürlichen Verhaftungen und langjährigen Gefängnisstrafen ausgesetzt. Christen, die sich in Hauskirchen zum Gottesdienst versammeln, werden wegen angeblicher "Gefährdung der Staatssicherheit" bestraft.

09. Juni 2024

Unterdrückung im Iran: Frauenrechtlerin zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt

Aktivistinnen, die sich für Frauenrechte und gegen den Schleierzwang einsetzen, sind im Iran brutaler Repression ausgesetzt. Das Teheraner Regime demonstriert seine extreme Frauenfeindlichkeit, indem es Frauenrechtlerinnen zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt.


Weitere Meldungen ..

Sprungmarken