Menschenrechtsverein


Sprungmarken

Menschenrechtsverein für Migranten e.V.
Aktuelles-500

Aktuelle Meldungen

14. September 2020

Bundesregierung und EU verurteilen Hinrichtung im Iran auf das Schärfste

Die Weltgemeinschaft reagiert mit Abscheu und Protest auf die Vollstreckung der Todesstrafe gegen den Iraner Navid Afkari. Der 27-jährige Sportler war am 12. September hingerichtet worden, weil er an Demonstrationen gegen das Regime im Iran teilgenommen hatte.
Weiterlesen ..

13. September 2020

Weltweite Proteste gegen Hinrichtung von Navid Afkari im Iran

Amnesty International nennt die Hinrichtung des iranischen Ringers eine "entsetzliche Verhöhnung der Gerechtigkeit" und fordert sofortige internationale Maßnahmen. Sportverbände und Menschenrechtler rufen zu Sanktionen gegen das Teheraner Regime auf.
Weiterlesen ..

12. September 2020

Grausames Regime im Iran: Navid Afkari trotz weltweiter Proteste hingerichtet

Die Hinrichtung, mit der das Regime im Iran seine ganze Grausamkeit und Menschenverachtung demonstrierte, hat weltweit Abscheu und Entsetzen hervorgerufen. Menschenrechtsgruppen rufen dazu auf, den Einsatz gegen die Todesstrafe zu verstärken. Im Iran sind zahlreiche inhaftierte Demonstranten und politische Gefangene in akuter Hinrichtungsgefahr.
Weiterlesen ..

11. September 2020

Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung fordert Stopp der Hinrichtung von Navid Afkari

Bärbel Kofler: "Ich bin entsetzt über den Fall von Navid Afkari und seinen zwei Brüdern. Mal wieder sind drei junge Menschen in Iran zu drakonischen Strafen verurteilt worden, weil sie gegen die Regierung protestierten."
Weiterlesen ..

08. September 2020

Staatsminister im Auswärtigen Amt fordert Freilassung von iranischer Menschenrechtlerin

Die internationale Solidarität mit der iranischen Menschenrechtlerin Nasrin Sotoudeh nimmt zu. Die Rechtsanwältin, die im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftiert ist, protestiert seit Mitte August mit einem Hungerstreik für die Freilassung aller politischen Gefangenen im Iran.
Weiterlesen ..

07. September 2020

Weltweite Kampagne gegen die Todesstrafe: Hinrichtung von Demonstranten im Iran stoppen!

Um die Bevölkerung einzuschüchtern und neue Bürgerproteste zu verhindern, hat die Regime-Justiz im Iran einen Sportler zum Tode und zwei seiner Brüder zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, weil sie an Demonstrationen gegen die Diktatur teilgenommen haben. Die Familie bittet die Weltgemeinschaft um Hilfe. Auch die deutsche Bundesregierung sprach sich gegen die Hinrichtung aus.
Weiterlesen ..

05. September 2020

Solidarität mit Nasrin Sotoudeh: Inhaftierte iranische Anwältin mit deutschem Menschenrechtspreis ausgezeichnet

Deutscher Richterbund (DRB): "Mit dem DRB-Menschenrechtspreis wollen wir ihr höchst beeindruckendes Engagement im Iran würdigen und das Schicksal Sotudehs weiter in das Licht der Öffentlichkeit rücken. Sie braucht gerade jetzt möglichst breite internationale Unterstützung."
Weiterlesen ..

03. September 2020

Amnesty-Bericht dokumentiert schwerste Folter und schockierende Menschenrechtsverletzungen im Iran

Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert die Folterung von Menschen, die im Iran im Zusammenhang mit den landesweiten Protesten im November 2019 festgenommen wurden. In den Gefängnissen des Teheraner Regimes wird nicht vor sexualisierter Gewalt, Scheinhinrichtungen, Verschwindenlassen und Todesurteilen zurückgeschreckt. Amnesty fordert die internationale Gemeinschaft auf, eine UN-Untersuchungskommission einzurichten, um die schweren Menschenrechtsverletzungen zu untersuchen.
Weiterlesen ..

31. August 2020

Teheran: Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh im Hungerstreik - Sorge um Gesundheit

In deutschen Medien wird zu Solidarität mit Nasrin Sotoudeh aufgerufen: Die seit 2018 inhaftierte Anwältin braucht die internationale Aufmerksamkeit und den internationalen Druck auf das Regime im Iran dringend.
Weiterlesen ..

27. August 2020

Reporter ohne Grenzen fordert Untersuchung der Lage in iranischen Gefängnissen durch die UNO

Nach Enthüllungen, dass die Anzahl der Corona-Toten von staatlichen Stellen im Iran vertuscht wird, nimmt die Sorge zu, dass politische Gefangene, darunter Journalisten, dem Coronavirus schutzlos ausgeliefert sind.
Weiterlesen ..

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 »


120920-Berlin-190 Weltweite Proteste gegen Hinrichtung von Navid Afkari im Iran weiterlesen

sotoudeh-80 Teheran: Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh fordert Freilassung der politischen Gefangenen weiterlesen

Tamraz-80 Teheran: Fünf Christen zu 50 Jahren Haft verurteilt weiterlesen

Nein zur Todesstrafe Grausames Regime im Iran: Navid Afkari trotz weltweiter Proteste hingerichtet weiterlesen

Internationales-80 Bundesregierung und EU verurteilen Hinrichtung im Iran auf das Schärfste weiterlesen

abdi-80 Teheran: 12 Gefangene im Evin-Gefängnis an COVID-19 erkrankt weiterlesen

Menschenrechte 80 Staatsminister im Auswärtigen Amt fordert Freilassung von iranischer Menschenrecht-lerin weiterlesen

Justiz-80 Solidarität mit Nasrin Sotoudeh: Inhaftierte Anwältin mit Menschen-rechtspreis ausgezeichnet      weiterlesen

Mossayebzadeh-80 Christliche Gefangene unter den Erkrankten im Teheraner Evin-Gefängnis weiterlesen

Stop-Folter-80 Amnesty-Bericht dokumentiert schwerste Folter und schockierende Menschenrechts-verletzungen im Iran weiterlesen


Sprungmarken